logo
 
 
 
 
Verbandsaktivitäten/ Medien >
Termine >
 



 

Archiv > Verbandsaktivitäten und Medien > 2009
   
 

Personenstandsgebühren ab 01.08.2009 in den 16 Bundesländern – Auszüge 10)

   
Bundesland Eheschließung/ Lebenspartnerschaft 1) Urkunden 7) Namensrechtliche
Erklärungen 8)
  Deutsche 2) Ausländer 3)    
         

Bundesgebühr bis 31.12.2008

33 €            

55 €

7 bzw. 8 €

17 €
         

Baden-
Württemberg 1)

40 €

80 €

12 €

20 €
         
Bayern 50 €  70 bzw. 90 € 4) 10 € 25 €
         
Berlin 9) 33 € 55 €   7 bzw. 8 € 17 €
         

Brandenburg      

40 €  80 € 10 € 20 €
         

Bremen 

40 €  80 € 10 € 25 €
         

Hamburg 

40 €    60 bzw. 80 € 8 € 20 € 
         

Hessen 

40 € 60 € 10 € 20 €
         

Mecklenburg-Vorpommern 

40 € 70 € 10 € 20 € 
         

Niedersachsen   

40 € 80 € 10 € 25 €
         

Nordrhein-Westfalen  

40 €  66 €  10 € 21 €
         

Rheinland-Pfalz  

40 € 50 – 100 € 10 €  20 €
         

Saarland 

40 € 66 € 10 € 21 €
         
Sachsen (Ehe) 40 € (LP)40 – 70 €
70 bzw. 90 € 5)
70 – 100 bzw. 90 -120 € 6)

10 € 25 €
         

Sachsen-Anhalt  

40 € 70 €  10 € 20 €
         

Schleswig-Holstein

40 € 80 € 10 € 30 €
         

Thüringen 1

33 € 55 € 7 € 17 €
         
         

   
1) Anmeldung der Eheschließung (früheres „Aufgebot“) bzw. Prüfung  der Voraussetzungen für die Eheschließung oder die Begründung einer Lebenspartnerschaft. In Baden-Württemberg und Thüringen werden die Lebenspartnerschaften  n i c h t vor den Standesbeamten geschlossen (hier gelten eigene Gebühren).

2) Gebühren, wenn für Eheschließung/Lebenspartnerschaft nur deutsches Recht zu beachten ist.

3)

Gebühren, wenn für Eheschließung/Lebenspartnerschaft auch ausländisches Recht zu beachten ist.

4)

Gebühren von 70 bzw. 90 Euro, wenn bei einem bzw. bei beiden Ehepartner/n oder einem bzw. beiden Lebenspartner/n ausländisches Recht zu beachten ist.

5) Gebühren von 70 bzw. 90 Euro, wenn bei einem bzw. bei beiden Ehepartner/n ausländisches Recht zu beachten ist.

6)

Rahmengebühren bei den Lebenspartnerschaften mit 70 – 100 Euro bzw. 90 – 120 Euro, wenn bei einem bzw. bei beiden Lebenspartner/n ausländisches Recht zu beachten ist.

7) Gebühren für die Ausstellung von Geburts-, Ehe-, Lebenspartnerschafts- und Sterbeurkunden oder von Abschriften/Ausdrucken aus den Personenstandsbüchern/-registern (werden in einem Arbeitsgang mehrere gleiche Urkunden hergestellt, ist für die zweite und jede weitere Urkunde nur die Hälfte der jeweiligen Gebühr zu bezahlen – Ausnahmen: in Baden-Württemberg, Bayern bzw. Thüringen fällt für jede Urkunde die Gebühr von 12 Euro, 10 Euro bzw. 7 Euro an).

8)

Gebühren für die Beurkundung oder Beglaubigung von Namenserklärungen aufgrund familienrechtlicher Vorschriften (z.B. Wiederannahme eines Geburtsnamens nach Ehescheidung oder neue Namensbestimmung für ein Kind).
Kostenlos ist die Bestimmung des Ehe-/Lebenspartnerschaftsnamens bei der Eheschließung/Begründung der Lebenspartnerschaft sowie die erstmalige Bestimmung des Geburtsnamens eines neugeborenen Kindes.


9)

In Berlin wurde noch keine neue Gebührenordnung erlassen. Es werden bis auf weiteres die bisher nach Bundesrecht festgesetzten Gebühren nun nach Landesrecht erhoben (z. B. 7 Euro für Urkunden bzw. 8 Euro für Abschriften bisheriger Familienbücher).


10)

Bei Unvermögen der Beteiligten oder aus Billigkeitsgründen kann u. U. eine Gebührenermäßigung oder –befreiung gewährt werden (je nach Landesregelung).


Druckversion >


 
Seitenübersicht > Impressum >