logo
 
 
 
 
Baden-Württemberg >
Bayern >
Berlin >
Brandenburg >
Bremen >
Hamburg >
Hessen >
Mecklenburg-Vorpommern >
Niedersachsen >
Nordrhein-Westfalen, Nordrhein >
Nordrhein-Westfalen Westfalen-Lippe >
Rheinland-Pfalz >
Saarland >
Sachsen >
Sachsen-Anhalt >
Schleswig- Holstein >
Thüringen >
 
 

Fachverband der Standesbeamtinnen und Standesbeamten Baden-Württemberg e.V.

   
   
     
  VORSITZENDER
Manfred Neumann
Stadtverwaltungsrat a.D.

Gotenweg 2
89522 Heidenheim
Telefon 07321 929375
Mail manfred.neumannhdh@t-online.de
Internet www.standesbeamte-bw.de
   
     

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

die Mitgliederversammlungen des badischen und des württembergischen Fachverbands der Standesbeamten haben am 6. Juni 2011 in Böblingen die Verschmelzung zu einem im Land einzigen Verband, dem „Fachverband der Standesbeamtinnen und Standesbeamten Baden-Württemberg e.V." beschlossen.

Der vereinte Fachverband ist mit nunmehr 1.161 Mitgliedern einer der größten Verbände im Bundesverband der Deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten (BDS). Mitglieder sind neben einigen natürlichen Personen die Gemeinden, Städte und Landkreise in Baden-Württemberg.

Ziel der vollzogenen Verschmelzung ist es, die Kräfte und Ressourcen in einem starken Verband zu bündeln. So sollen die künftigen Aufgaben für eine engagierte und vorausschauende Weiterbildung der in den Standesämtern des Landes tätigen Beschäftigten verantwortungsvoll erfüllt werden.

Daneben möchte der Verband die Anliegen der Mitglieder im Personenstandswesen wirkungsvoll vertreten. Hierbei werden ausdrücklich keine gewerkschaftlichen Ziele verfolgt.

Das neue Personenstandsrecht hat den Standesbeamtinnen und Standesbeamten weitreichende Neuerungen gebracht und zusätzliche Kompetenzen eingeräumt, die sie vor große Herausforderungen stellen. Darum ist das Bemühen wichtig, stets auf der Höhe der Zeit zu bleiben, um bei der Aufgabenerfüllung ein hohes Qualitätsniveau halten zu können. Die baden-württembergische Standesbeamtenschaft meistert diese Daueraufgabe in vorbildlicher Weise. Es gilt nun, diese erfolgreiche Arbeit fortzusetzen. Von dieser profitieren in erster Linie die Bürgerinnen und Bürger, in nicht unerheblichem Maße aber auch Dienstherren und Aufsichtsbehörden.

Dem daraus resultierenden hohen Weiterbildungsbedarf entsprechen wir regelmäßig mit intensiven Schulungen auf Kreisebene. Darüber hinaus informieren wir laufend über neue Rechtsentwicklungen.

Ebenso wollen wir die Kontakte und den Erfahrungsaustausch untereinander und mit dem Fachverband fördern und erleichtern. Und wenn Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung. Gleichwohl bleibt jede Standesbeamtin und jeder Standesbeamte für seine Entscheidungen selbst verantwortlich.

Wir betreiben Öffentlichkeitsarbeit und arbeiten beratend mit bei der Fortentwicklung des Personenstandsrechts und verwandter Rechtsgebiete.

Ausführliche Informationen über unseren Fachverband, seine geschichtliche Entwicklung, die Rechtsform, die Mitgliederstruktur, die Art und Höhe der Mitgliedsbeiträge und unsere Fortbildungsangebote finden Sie auf der Seite Wir über uns.

Zeitgleich mit der Verschmelzung der Fachverbände haben wir einen internen Bereich für unsere Mitglieder eingerichtet. Dort finden Sie die neuesten Schulungsunterlagen, Schreiben des Innenministeriums, wichtige gerichtliche Entscheidungen und FAQs.

Freundliche Grüße
Manfred Neumann
Vorsitzender


Druckversion >

 
Seitenübersicht > Impressum >