logo
 
 
 
 
Chronologische Seminarübersicht
Seminare für Beschäftigte in den
Einbürgerungs- und
Staatsangehörigkeitsbehörden
Seminare für Beschäftigte in
den Meldebehörden
Seminare für Beschäftigte in den Namensänderungsbehörden
Seminare für mehrere Tätigkeitsfelder
Seminare für Beschäftigte in den Ausländerbehörden
Zusätzlich eingerichtete Seminare im Jahr 2017
   
Seminare für Standesbeamte,
Aufsichtsbeamte und Sachbearbeiter im Bereich des Personenstandsrechts
   
  Download Seminarprogramm 2017
 
 
 










 
 

Namensänderung (1)

Zielgruppe:
Beschäftigte der Namensänderungsbehörden, mit geringen personenstands- und namensrechtlichen Vorkenntnissen.

Seminarinhalt:
Wo finde ich die rechtlichen Grundlagen für die Namensführung nach deutschem oder ausländischem Namensrecht? Sind die Voraussetzungen für eine öffentlich- rechtliche Namensänderung gegeben?

Seminarziel:
• Sie kennen die rechtlichen Grundlagen der Vor- und Familiennamensänderung
• Sie können zwischen dem bürgerlichen und öffentlich- rechtlichen Namensrecht differenzieren
• Sie bearbeiten die Namensänderungsanträge sicher und gewinnen Rechtssicherheit
 
Seminargebühr 340 EUR
 
Nummer

von/bis

Nummer

von/bis

Nummer

von/bis

24.04. bis 28.04.
09.10. bis 13.10.

um sich anzumelden klicken Sie auf die Seminarnummer



 
 

Namensänderung (2)

Zielgruppe:
Beschäftigte der Namensänderungsbehörden mit Erfahrung, die ihre Kenntnisse vertiefen oder auffrischen möchten.

Seminarinhalt:
Im Workshop werden gemeinsam Probleme und Fälle aus der Praxis gelöst. Neben alltäglichen Sachverhalten werden auch spezielle Einzelfälle angesprochen und die aktuelle Rechtsprechung berücksichtigt.

Seminarziel:
• Sie vertiefen Ihre Rechtskenntnisse und können Entscheidungen rechtlich sicher begründen
• Sie erarbeiten Lösungen auch für Sonderfälle
• Sie tauschen Erfahrungen aus
 
Seminargebühr 340 EUR
 
Nummer

von/bis

Nummer

von/bis

Nummer

von/bis

03.07. bis 07.07.

um sich anzumelden klicken Sie auf die Seminarnummer



 
 

Bürgerliches Recht in der Namensänderungsbehörde

Zielgruppe:
Beschäftigte der Namensänderungsbehörden mit Erfahrung, die ihre Kenntnisse vertiefen oder auffrischen möchten.

Seminarinhalt:
Die Abgrenzung zwischen dem Öffentlichen und Privaten Namensrecht fällt nicht immer leicht. Namenserwerb der Ehegatten und der Kinder und spätere Veränderungen stehen im Mittelpunkt des Seminars. Weiterhin werden Bezüge zum Internationalen Namensrecht und zu europarechtlichen Vorschriften hergestellt. Ebenso werden die Bereiche der gesetzlichen Vertretung von Kindern, auch mit Auslandsbezug, behandelt werden.

Seminarziel:
• Sie erweitern Ihre Kenntnisse im deutschen und ausländischen Namensrecht
• Sie kennen die Grundsätze der Elterlichen Sorge und des KSÜ
• Sie erhalten einen Überblick über die familienrechtlichen Vorschriften des BGB
 
Seminargebühr 265 EUR
 
Nummer

von/bis

Nummer

von/bis

Nummer

von/bis

03.05. bis 05.05.

um sich anzumelden klicken Sie auf die Seminarnummer




Die Seminare für Beschäftigte in den Standesämtern und in verwandten Gebieten finden Sie im Seminarführer der Akademie für Personenstandswesen.